HIGHLIGHTS

Track more with less

Mehr Informationen mit weniger Aufwand generieren: Sämtliche Produkte und Lösungen von Frauscher zielen darauf ab, Systemintegratoren und Betreibern den Zugang zu Informationen zu erleichtern, welche einen effizienten, reibungslosen und sicheren Bahnbetrieb ermöglichen. Der neue Claim der Frauscher Sensortechnik GmbH, „Track more with less“, unterstreicht diesen Ansatz, der auch in den jüngsten Entwicklungen des Unternehmens deutlich spürbar wird.

 

Tracking

Weltpremiere: Frauscher Tracking Solutions FTS

Bei der Erforschung der Möglichkeiten des Einsatzes von Distributed Acoustic Sensing (DAS) im Bereich Raddetektion und Zugerfassung wurden bei Frauscher überaus positive Ergebnisse erzielt. Diese Resultate bekräftigten den Entschluss, die neue Produktlinie Frauscher Tracking Solutions FTS einzuführen.

Der Einsatz dieser faszinierenden und andernorts bereits bewährten Technologie eröffnet auch in der Bahnindustrie eine große Bandbreite von Anwendungsmöglichkeiten hinsichtlich Zugerfassung, Monitoring von Systemkomponenten, Sicherung der Infrastruktur und Schutz von Personen. Alle dafür benötigen Informationen können in Echtzeit von einer einzigen Lösung zur Verfügung gestellt werden.

Die Kombination von DAS mit Achszählern und Raddetektionssystemen wird die Art und Weise der Zugerfassung grundlegend verändern.

Weitere Informationen zu den Frauscher Tracking Solutions FTS erhalten Sie unter www.frauscher.com.

Mit Frauscher Tracking Solutions FTS können auch Schienenbrüche erkannt werden.

Axle Counting

Frauscher Advanced Counter FAdC: Erweiterte Toolumgebung

Auf der InnoTrans wird erneut der bewährte Frauscher Advanced Counter FAdC ausgestellt, der um neue Tools erweitert wurde. So komplettieren das Frauscher Alarming and Maintenance System FAMS sowie das Frauscher Configuration Tool FCT die bereits verfügbare Toolumgebung des FAdC, bestehend aus dem Frauscher Diagnostic System FDS, dem Advanced Service Display ASD und der Adjustment and Maintenance Box AMB. Alle diese Tools und Features unterstreichen das grundlegende Prinzip sämtlicher Frauscher Lösungen: Den Zugang zu den Information für Signaltechnik- und Eisenbahnexperten so einfach wie möglich zu gestalten.

Funktionale Modularität und flexible Skalierbarkeit zeichnen den Frauscher Advanced Counters FAdC aus.

Frauscher Alarming and Maintenance System FAMS

Das neue Frauscher Alarming and Maintenance System FAMS bietet Bahnbetreibern eine kompakte Lösung zur Überwachung aller Frauscher Achszählkomponenten auf einen Blick. Sämtliche Diagnoseinformationen aus einem oder mehreren Frauscher Diagnostic Systems FDS können über dieses Interface ausgegeben werden. Dies ermöglicht eine detaillierte Planung präventiver und wiederkehrender Wartungsarbeiten. Das FAMS kann somit wesentlich zur Steigerung der Kosteneffizienz im Bahnbetrieb beitragen.

Das Frauscher Alarming and Maintenance System FAMS unterstützt bei der Planung von Wartungsarbeiten.

Frauscher Configuration Tool FCT

Das Frauscher Configuration Tool FCT wird Systemintegratoren verschiedene Möglichkeiten zur Beschleunigung von Konfigurationsprozessen bieten. Die neue Softwareversion enthält Konzepte zur Unterstützung von Usern mit unterschiedlichem Erfahrungsniveau. Erstmaligen Usern bietet die intuitive Nutzbarkeit des Systems zahlreiche Vorteile, während Fortgeschrittene von den Optionen zur direkten, schnelleren Konfiguration profitieren. Schon während des Konfigurationsprozesses werden Eingaben hinsichtlich Plausibilität und Korrektheit kontrolliert und Unregelmäßigkeiten angezeigt. Zur Erleichterung des Prüfverfahrens können übersichtliche Tabellen anstelle individueller Textfiles ausgegeben werden. Darüber hinaus ist das Speichern und Wiederverwenden gängiger Systemlayouts möglich. Auf dieser Basis können mit dem FCT signifikante Einsparungen im Projektverlauf erzielt werden, da die Arbeitszeiten bei der Installation wesentlich verringert werden können.

Die intuitive Nutzbarkeit des Frauscher Configuration Tool FCT bietet viele Vorteile.
 

Weitere Informationen zu den Frauscher Achszählsystemen erhalten Sie unter www.frauscher.com.

Wheel Detection

Perfekt aufeinander abgestimmte Raddetektionssysteme

Auf der InnoTrans 2016 werden alle derzeit verfügbaren Kombinationsmöglichkeiten der Radsensoren RSR123, RSR123v und RSR180 mit den Auswertebaugruppen AEB, EIB, IMC und VEB zu sehen sein.

Frauscher Raddetektionssysteme sind ein integraler Bestandteil von vielfältigen Applikationen im Bereich der Eisenbahntechnik. Als zentrale Komponente sind sie für die zuverlässige Erfassung der rollenden Achse unter allen klimatischen, technischen und operativen Bedingungen verantwortlich.

Ziel und Kernkompetenz der Raddetektion ist die Bereitstellung von wahlweise sicheren oder nicht sicheren digitalen Impulsen, welche die Präsenz, Geschwindigkeit oder Richtung einer Achse indizieren. Sicherheitsrelevante Anwendungen erfordern dabei den Standard gemäß CENELEC SIL 4. Dieser ist nur zu erreichen, wenn Radsensoren und Auswertebaugruppen perfekt aufeinander abgestimmt sind. Daher werden diese Komponenten bei Frauscher ausschließlich in Form kombinierter Raddetektionssysteme angeboten.

Der Frauscher Radsensor RSR123 ist hochresistent gegen elektromagnetische Störeinflüsse.

Zuverlässige und präzise Lösung von Schaltaufgaben

Ebenfalls ausgestellt wird der Frauscher Radsensor RSR110, der sich hervorragend zur Bearbeitung von nicht sicherheitsrelevanten Applikationen eignet. Er wird ohne Auswertebaugruppe ausgeliefert und seine offene analoge Schnittstelle ermöglicht die einfache Implementierung in die spezifisch entwickelte Systemelektronik des Kunden. Dies gewährleistet zudem wesentliche Einsparungen im Hardware- und Platzbedarf.

Der optional erhältliche Wheel Sensor Signal Converter WSC vereinfacht die Auswertung des analogen Sensorsignals. Damit profitieren sowohl Systemintegratoren, als auch Betreiber bei der Planung und im Betrieb neuer Systeme davon, wenn sie bei ihren verschiedenen Anwendungen die Radsensorfamilie RSR110 einsetzen.

Der Frauscher Radsensor RSR110 eignet sich hervorragend zur exakten Bearbeitung von Schaltaufgaben.
 

Weitere Informationen zu den Frauscher Raddetektionssystemen erhalten Sie unter www.frauscher.com.